Viel Neues an alter Stätte

Vergangenen Samstag, am 18. Januar 2020 fand die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Schwarmstedt nach fünf Jahren in der Mensa der KGS Schwarmstedt, diesmal in der Fahrzeughalle des Feuerwehrhauses. In neuer - alter Stätte wurde die Versammlung zum ersten Mal vom neuen Ortsbrandmeister Jens Köth eröffnet, der mit seinem Stellvertreter Markus Ploog seit dem 25. April 2019 in das Ehrenbeamtenverhältnis berufen wurde.

Der Jahresbericht enthielt die Statistik des letzten Jahres. So hatte die Feuerwehr Schwarmstedt zum 31.12.2019 in der Einsatzabteilung 65 Mitglieder, davon 18 Frauen. Die Kinderfeuerwehr bestand aus 21 Kinder, die Jugendfeuerwehr aus 24 Jugendliche. Mit 13 Mitgliedern kommt die Altersabteilung auf 650 Jahre Feuerwehr-Erfahrung! Dazu kommen noch 167 fördernde Mitglieder, denen Ortsbrandmeister Köth besonders dankte. Somit bestand die Feuerwehr zum Ende des letzten Jahres aus 290 Mitglieder.

 

Der stellvertretende Ortsbrandmeister Ploog berichtete über die 68 Einsätze in 2019. Davon waren 41 Brandeinsätze und 27 technische Hilfeleistungen. Bei den technischen Hilfeleistungen wurden vier Personen gerettet, zwei Personen konnten ohne Hilfe der Feuerwehr ihr Fahrzeug verlassen. Eine Person konnte nur noch tot geborgen werden. Auch, wenn zum Glück die Einsatzzahl im letzten Jahr nicht hoch war, mussten die Einsatzkräfte an sieben verschiedenen Tagen gleich zweimal und an zwei Tagen jeweils sogar dreimal ausrücken.

Im letzten Jahr wurden 50 Ausbildungsdienste abgehalten, 18 Lehrgänge besucht sowie fünf kameradschaftliche Veranstaltungen durchgeführt. Es folgten die Ergänzungsberichte. Marcus Ellermann berichtete als Atemschutzgerätewart von Einsätzen und Übungsdiensten für die Atemschutzgeräteträger. Der Gerätewart Michael Volbers berichtete nicht nur von der Einsatzfähigkeit der Fahrzeuge, er bedankte sich auch bei Jens Köth, Dieser war von 2005 bis 2007 selbst Gerätewart und von 2007 bis 2019 der stellvertretende Gerätewart. Da Jens Köth nun Ortsbrandmeister ist, wurde der Posten des stellvertretenen Gerätewartes mit Andreas Ueltzen besetzt. Sicherheitsbeauftragter Benjamin Symann berichtete insgesamt von drei kleineren Unfällen aus der Einsatzabteilung und der Kinderfeuerwehr. Christian Biringer hat als Jugendfeuerwehrwart eine Präsentation der Jugendfeuerwehr gezeigt. Den Abschluss machte die stellvertretende Kinderfeuerwehrwartin Petra Kraft, die vom abgelaufenen Jahr berichtete und einen Ausblick auf 2020 gab. Der Höhepunkt für die Kinderfeuerwehr wird der 18. April 2020. Dann wird das 10-jährige Bestehen der Kinderfeuerwehr gefeiert.

Letztes Jahr hatte die Jugendfeuerwehr den Jugendfeuerwehrwart und seinen Stellvertreter gewählt. Die Versammlung bestätigte die Wiederwahl von Christian Biringer und die Neuwahl von Guido Lindner als seinen Stellvertreter einstimmig. Nele Eva Mende als Betreuerin der Kinderfeuerwehr und Oliver Beesch als stellvertretender Jugendfeuerwehrwart wurden aus ihren Ämtern verabschiedet. Ebenso wurde Wilfried von Bostel als Ortsbrandmeister verabschiedet, der sich 24 Jahre in der Führung der Schwarmstedter Feuerwehr ehrenamtlich engagiert hat. Viel ruhiger wird es aber trotzdem für von Bostel nicht werden. Ab 1. Mai wird er sein Amt als stellvertretender Abschnittsleiter Süd der Feuerwehr Heidekreis aufnehmen. Aus der Jugendfeuerwehr wurde Paul Kuchenbecker als neues Mitglied der Einsatzabteilung aufgenommen. Genauso ist Felix Rose, nach kurzer Zeit und Wohnortwechsel, wieder zurück in der Feuerwehr Schwarmstedt. Als

Doppelmitglieder wurden Stefan Meyer und Felix Christoleit aufgenommen. Beide nutzen die Möglichkeit an ihrem Heimatort und ihrem Arbeitsort die Feuerwehr zu unterstützen. Meyer ist in seinem Heimatort Marklendorf Ortsbrandmeister, Christoleits Heimat-Feuerwehr ist Groß Munzel.

Für 60 Jahre in der Feuerwehr wurde Georg Dierking geehrt. Dieser konnte leider selbst nicht anwesend sein, die Feuerwehrführung wird ihm einen Präsentkorb in Kürze persönlich übergeben.

Paul Kuchenbecker, gerade in der Einsatzabteilung aufgenommen, wurde aufgrund seiner Lehrgänge zum Feuerwehrmann befördert. Thorsten Arndt und Guido Lindner wurden zum Oberfeuerwehrmann und Marc Berner zum Hauptfeuerwehrmann durch den Ortsbrandmeister befördert. Gemeindebrandmeister Detlef Röhm nahm die weiteren Beförderungen vor: Markus Ploog wurde zum Oberlöschmeister und Jens Köth zum Oberbrandmeister befördert.

Zum Schluss informierte Köth über weitere Termine und die neue Baustelle auf der A7, welche in Kürze eingerichtet wird. Es gab dann noch einen kleinen Ausblick auf das neue Fahrzeug, welches voraussichtlich Ende Februar in Schwarmstedt ankommen wird. Für die Indienststellung wird es einen gesonderten Termin geben.

Abgerundet wurden die Jahreshauptversammlung durch Grußworte vom Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs, Bürgermeisterin Claudia Schiesgeries, der Abgeordneten des Landtages Gudrun Pieper, Gemeindebrandmeister Detlef Röhm, dem stellvertretenden Abschnittsleiter Süd Gerold Bergmann, Klaus Kramer von der Johanniter Unfall Hilfe, dem Leiter der Polizeistation Hans-Heinrich „Heiner“ Siedentopf sowie den Gästen der befreundeten Feuerwehr aus Bohmte aus dem Landkreis Osnabrück.

Nach der Jahreshauptversammlung lud Köth zum gemeinsamen Essen ein.

 

letzter Einsatz

Nr.14/2020
01.04.2020 um 15:35 Uhr Feuer 2, brennt Hochsitz
Engehausen

Unwetter

Wetterwarnung für Heidekreis :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 01/01/1970 - 00:00 Uhr

Waldbrandgefahr


gültiger Bereich : Soltau
gültiger Bereich : Soltau  
www.dwd.de

Besucher

Heute 49

Gestern 240

Woche 1000

Monat 507

Insgesamt 339566

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok